Wie findet man die richtige Ausbildung?

Direkt nach der Schule beginnt die spannendste Zeit im Leben. Mit dem Abschlusszeugnis in der Hand stellt sich dem frischgebackenen Ex-Schüler die Frage, in welche Richtung es gehen soll: Studium oder Ausbildung, vor allem aber: in welchem Bereich. Vielen fällt es, aufgrund ihrer Jugend und der dadurch fehlenden Erfahrung, schwer, eine passende Entscheidung zu treffen. Schließlich geht es nicht nur um den Ausbildungsweg, sondern auch um die Jahre, die danach kommen werden.

Nicht nur auf die Vorlieben achten

Natürlich ist es wichtig, dass der gewünschte Berufsweg zur jeweiligen Person passt. Wer gerne praktisch arbeitet, wird kaum glücklich, wenn er Jahre in einem Hörsaal verbringen muss. Und auch umgekehrt ist nicht jeder mit einer eher körperlichen Tätigkeit zufrieden. Der Zielberuf sollte also schon etwas sein, was der angehende Auszubildende oder Student gerne macht und sich auch langfristig als Lebensinhalt vorstellen kann. Daneben stellt sich aber auch die Frage, was nach der Ausbildung kommt und wie gefragt der berufliche Abschluss in einigen Jahren sein wird. Unternehmen wie beispielsweise die Deutsche Annington (http://www.deutsche-annington-ausbildung.de) bieten daher gezielt Anlaufstellen für Absolventen, die den Berufseinstieg erleichtern sollen.

Praktika und Probearbeiten

Ein guter Weg, für realistische Eindrücke vom Arbeitsalltag, sind Praktika oder zumindest das Probearbeiten über einige Tage. Wer noch zur Schule geht, sollte dafür die Ferien nutzen. Vor allem längerfristige Einsätze sorgen dafür, dass der Praktikant den Arbeitsalltag in den verschiedenen Berufszweigen kennenlernt und sich vielleicht schon die ersten Fähigkeiten aneignen kann. Der Jugendliche bekommt dadurch Orientierung, wenn alles gut läuft weiß er anschließend, dass der ausprobierte Beruf zu ihm passt. Wenn nicht, hat er immerhin eine Ahnung davon bekommen, wie die falsche Wahl aussieht. Aber dafür ist er schließlich auch jung: um sich die Zeit zu nehmen, Dinge auszuprobieren und seinen Weg zu finden.

Comments are closed, but trackbacks and pingbacks are open.