Vom Spielzeugboot zum Segelboot

Ach ja, was habe ich früher so gerne mit Booten gespielt! Ich weiß noch genau, wie ich immer mit meinem Bruder an den See gefahren bin und wie wir uns aus Rinde kleine Boote gebaut haben, die wir anschließend ins Wasser setzten. Wir haben stundenlang zugeschaut, wie sie im Wasser schwammen.

Auch heute noch bin ich begeistert von Booten! Ich habe einen Segelschein gemacht und im Urlaub haben wir einmal einen Segelboot charter in Anspruch genommen, da wir kein eigenes Segelboot besitzen. Das war an der Nordsee. Ein ganzes Wochenende haben wir das Boot über den Segelboot charter gemietet. Dieser Urlaub war richtig toll, ich habe es sehr genossen, den Nordseewind in den Haaren zu spüren.

Wann genau meine Faszination für Boote begann, weiß ich nicht mehr. Meine Eltern erzählten mir aber, dass ich bereits im Kindergartenalter die Piratenschiffe von Playmobil geliebt habe. Auch habe ich gerne Geschichten von Piraten gehört oder später auch Bücher gelesen, die mit Segelschiffen zu tun hatten. Es war also nur eine Frage der Zeit, bis ich selbst einmal ein Boot steuern wollte.

Bis ich zum Segeln kam, dauerte es noch eine Weile. Bis dahin bin ich im Urlaub gerne Tretboot gefahren oder wollte immer, dass meine Eltern ein Ruderboot mieten würden. Es kam häufig vor, dass ich zu Weinen begann, bis man meinem Wunsch nachkam. Ich bin eben eine richtige Wasserratte!!

Wenn ich einmal mein eigenes Geld verdiene, dann kaufe ich mir vielleicht sogar einmal ein Segelboot. Bis dahin muss ich aber erst einmal den Segelboot charter in Anspruch nehmen. Aber so ein eigenes Boot, das wäre mein Traum! Oder eine Yacht! Dann könnte ich segeln, wann immer ich wollte – das wäre absolut genial! Habt ihr auch so einen Traum, den ihr nicht aus den Augen lasst? Es würde mich freuen, ihn zu erfahren! Eure Bea.

Comments are closed, but trackbacks and pingbacks are open.