Schönes, glänzendes Haar ohne Spliss

Statistiken zufolge machen sich Jugendliche vermehrt Gedanken um ihr Äußeres als Leute in fortgeschrittenem Alter. Dabei könnte man denken, dass es die Jugend doch gar nicht nötig habe, sich in diesem Maß um ihr Aussehen zu sorgen. Dennoch hat man in seiner Jugend auch große Konkurrenz und will immer mindestens so gut aussehen wie die Altersgenossen. Während sich Männer nur vereinzelt in großem Maß um ihr Aussehen bemühen, sieht es bei den jungen Damen ganz anders aus.

Stunden werden vor dem Spiegel verbracht, bevor man aus dem Haus geht. Passt das Aussehen nicht, so kann das vielen Mädchen den kompletten Tag verderben, da sie sich nicht wohl in ihrer Haut fühlen. Das Haar spielt dabei stets eine enorm wichtige Rolle und ist Hauptbestandteil eines schönen Aussehens. Die Hälfte der Zeit, die Frauen zum Zurechtmachen benötigen, wird in der Regel von dem Frisieren der Haare beansprucht.

Dabei ist das verstärkte Stylen und Färben von Haaren nicht immer eine gesunde Methode, um sich schön zu machen. Helle Strähnen sind beispielsweise eines der häufigsten Leistungen, die beim Friseur gebucht werden. Blondieren schadet allerdings dem Haar erheblich und führt zur Austrocknung und Spliss. Dies wiederum stellt erneut eine wahre Katastrophe für die Frauen dar, da sie ja schließlich schöne, glänzende und gesunde Haare haben möchten.

Aus diesem Grund sei gesagt, dass es nicht nur auf das einmalige Styling ankommt, sondern auch auf die alltägliche Pflege des Haares, die auf den ersten Blick zunächst nicht erkannt werden kann. Spliss beispielsweise entsteht aufgrund von trockenem Haar. Trockenes Haar ist wiederum auf zu wenig Pflege und eine zu hohe Beanspruchung zurückzuführen.

Aus diesem Grund sei gesagt, dass für eine dauerhafte Schönheit nicht nur das perfekte Styling, sondern auch die richtige Pflege von Nöten ist.

 

Bild-Quelle: Ronny Senst  / pixelio.de

Comments are closed, but trackbacks and pingbacks are open.